Über Benedikt.

Hallo! Ich bin Benedikt Schmidt. Mit Follow the River unterstütze ich Menschen wie dich dabei, zu ihrer ureigenen Kraft und Vitalität zurückzufinden und für das Leben einzustehen, von dem ihr Herz weiß, dass es möglich ist.


Ich freue mich darauf, dich bei deiner Reise zu begleiten.
Benedikt Schmidt

Meine eigene Reise

Noch in der Enge des Schulsystems bin ich auf einen folgenreichen Vortrag von Alan Watts gestoßen. In diesem Vortrag ist er der Frage nachgegangen, wie wir unser Leben wirklich genießen würden, wenn Geld kein Thema wäre.


Mit seinen Worten im Hinterkopf wurde mir bald klar:


Es scheint einen großen Unterschied zu geben zwischen dem Leben, das uns lebendig werden lässt, und dem Leben, das viele von uns leben, selbst wenn es uns nicht glücklich macht.


Das deckte sich mit einem Gefühl, das ich schon eine Weile in mir trug. So wurde ich neugierig und habe mich auf die Suche nach Antworten, nach Lebendigkeit und dem gut gelebten Leben gemacht. Zu dieser Zeit war ich mir all dessen noch gar nicht so recht bewusst und folgte einfach diesem Gefühl in mir.


Auf dieser Suche durfte ich enorm viel ausprobieren, erleben und lernen und so fand ich mich mal im Psychologiestudium und mal bei verborgenen Sufizeremonien, mal im Dschungel und mal beim Bauen essbarer Waldgärten wieder. Auch gab es verzweifelte und sehr traurige Zeiten. Dann auch wieder sehr lustige Zeiten mit faszinierenden und merkwürdigen Begegnungen und so langsam begann sich in allem ein konsistentes Bild zu entwickeln.


Mir fiel auf, dass meine Lebendigkeit immer dann zu verschwinden schien, wenn ich sie im Außen suchte oder mit meinem Verstand erreichen wollte. Meist waren es so die Kopfentscheidungen, die mir am wenigsten Lebendigkeit schenkten. Die Male, wo ich meinen inneren Kompass habe machen lassen, waren ungleich erfüllender. Auch habe ich verstanden, dass ich die Lebendigkeit im Außen gesucht hatte, obwohl ich sie nur in mir selbst hatte finden können.


Es wurde jedoch bald klar, dass es innere Arbeit benötigte, um meinen Kompass wirklich klar spüren zu können und so begann ich, Muster und Blockaden in mir zu lösen und mich mit dem Energie- und Emotionssystem unseres Körpers zu beschäftigen. Bald darauf beschloss ich, ein Experiment zu wagen, bei dem ich nur noch meine Wahrheit und das Leben lebte, von dem mein Herz wusste, dass es möglich ist.


Bis heute scheint es sich zu bewahrheiten. Je freier ich innerlich bin, desto lebendiger fühle ich mich und desto kreativer und liebender kann ich im Außen auf diese Welt zugehen.


Jetzt habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, Menschen, die einen ähnlichen Wunsch nach mehr Lebendigkeit in sich tragen, dabei zu unterstützen, zu sich selbst zurückzufinden und ihrem Geburtsrecht auf Lebendigkeit nachzugehen.


Die globale Umbruchphase, in der wir uns momentan befinden und in der alte Glaubenssätze auf allen Ebenen zu zerfallen scheinen, ist in dieser Hinsicht eine große Chance für uns. Es sind oft solche Umbrüche, in denen wir aufwachen, in unsere Kraft kommen und lernen, die Verantwortung für uns, für unsere Heilung und für unsere Präsenz in dieser Welt auf ein Neues zu übernehmen.


Gleichzeitig kann diese Übergangsphase sehr herausfordernd sein, zumal viele von uns starke gesellschaftliche Konditionierungen und Schmerzen in sich tragen. Daher möchte ich Menschen mit Follow the River dabei unterstützen, wieder in ihrer Kraft zu stehen und für die Welt einzustehen, von der ihre Herzen wissen, dass sie möglich ist.


Folge deinem inneren Kompass, mache die innere Arbeit und vor allem, glaube nicht alles, was du denkst. Das scheinen bis jetzt einige der wichtigsten Schlüssel zur Lebendigkeit zu sein.


Und so hat sich nun auch der Kreis geschlossen, von dem Alan Watts in seinem Vortrag sprach. Denn wenn du deine Wahrheit mit deinem ganzen System lebst, dann wirst du eines Tages gut darin sein und es werden sich Menschen finden, denen gefällt, was du machst.


Herzlich willkommen bei Follow the River!

Werdegang

  • Seit 2020 mit Follow The River als hypnosystemischer Psychologe und Coach selbstständig
  • Ausbildung zum psychologischen Coach (Mag. Christine Hoffmann und Dr. Vera Popper, Wien)
  • Forschungsarbeiten als Positiver Psychologe bei Dr. Ilona Boniwell (Positran, Épône)
  • Psychologische Weiterbildungen in den Bereichen Kreativitätsmanagement, Stärken- und Zeitmanagement, Motivation, Begeisterung, Job Crafting, Nudging und positives Leadership (Dr. Ilona Boniwell, Paris)
  • Ausbildung zum Seminarleiter im Bereich Stressbewältigung (Silke Ludwig, Hannover)
  • MSc Angewandte Sozialpsychologie an der Freien Universität Amsterdam
  • BSc Psychologie an der Universität Wien und der Universität La Sapienza, Rom
    • Weitere Studienschwerpunkte: Theory U, inkrementelle und radikale Innovation

So lernst du meine Arbeit kennen

Du möchtest mehr über mich und meine Arbeit erfahren und sichergehen, dass die Chemie zwischen uns stimmt, bevor du etwas buchst?

Dann sei herzlich eingeladen, dir in einem kurzen Telefon- oder Skypegespräch einen Eindruck zu machen.

Zusätzlich hast du die Möglichkeit, an meinem kostenfreien E-Mail-Kurs teilzunehmen, um einen Einblick in meine Arbeit zu bekommen und möglicherweise bereits hilfreiche Informationen für deinen Weg zu entdecken.

Falls du mehr zum Online-Coaching erfahren möchtest, findest du hier weitere Informationen.

Ich freue mich darauf, dich kennenzulernen.


benedikt-schmidt-follow-the-river

Herzliche Grüße

Benedikt Schmidt

Du möchtest zu deiner dir innewohnenden Kraft zurückfinden?

Du wünschst dir professionelle Unterstützung, um ein vitales, authentisches und bejahendes Leben zu führen?

Dann ist vielleicht das Online-Coaching genau das Richtige für dich!

Hast du Lust auf eine Reise?

Nutze den kostenlosen Introkurs und lerne auf sechs Stationen, wie du zu deiner Lebendigkeit zurückfindest.

>